Wie lange noch?Wie lange noch?



Kategorie: <<< Lernen >>>
200701Do.Nov
W er ist schon in der Lage, im Kopf die korrekte Zahl an Tagen auszurechnen, die es noch bis Weihnachten dauert? Bei kurzen Zeiträumen klappt es noch, ab zwei Monaten streiche ich die Segel.

Heute morgen wollte Mara wissen, wie lange es noch bis zu ihrem Geburtstag im Februar dauert. Sie wollte auch gleich eine Liste zum Ankreuzen haben - sie scheint Listen zu mögen. Zum Glück habe ich alles da, was man zum Programmieren braucht: Zwei gesunde Hände.

Eigentlich wollte sie, dass ich die Liste mit einem Bleistift von Hand zeichne. Aber meine Hände zittern zu heftig und letztens hatte ich mir den rechten Zeigefinger beim Nasebohren abgebrochen. Also war sie einverstanden, dass diese einfache Übung grade mal schnell am Computer erledigt wird. Nachdem sie 5 Minuten alle 10 Sekunden gefragt hatte, ob die Liste schon fertig wäre, ging sie spielen.


Leider ist es beim Programmieren so, dass es immer ein klein wenig länger dauert, als geplant und dass immer ein paar Problemchen mehr da sind, als man gedacht hätte. Die nächsten zwei Stunden fragte sie nur noch alle zwei bis fünf Minuten. Stereotype Antwort: Gleich ist es fertig. Komisch, als ich dann fertig war, hat es sie gar nicht mehr so sehr interessiert. So sind Kinder halt nun mal.

Mit dem frisch gebackenen KinderRatTat-Modul "KinderRatTat - Extras - Wie lange noch?" können Sie ganz leicht ein paar häufig gestellte Fragen beantworten:

  • Wie oft muss ich noch schlafen bis zu meinem Geburtstag?
  • Wie lange ist es noch bis Weihnachten?
  • Wie lange ist es noch bis Fasching?
  • Wann kommt Onkel Paul zu Besuch? Und wie lange ist das?


Die Liste ist so aufgebaut:

Ganz links das Ankreuzkästchen.
Dann die Zahl "wie oft noch schlafen".
Dann das Datum.
Danach Platz für Notizen, manchmal ein Feiertag.


Pro Blatt können 100 Tage ausgegeben werden. Die Liste streikt, wenn mehr als 500 Tage verlangt werden. Wobei ich hoffe, dass niemand seinem Kind wirklich ernsthaft einen 500-Tage-Zeitraum zum Ankreuzen zumutet.

Mara hat ihre Liste ans Kopfende vom Bett gepinnt. Jetzt wird bei jedem Aufstehen ein Kreuz gemacht.

Sie mag Kalender und Listen. Dadurch versteht sie, was mit dem Prinzip "Zeit" gemeint ist. Da Kinder bis zu einem gewissen Alter nur im "Jetzt" leben, ist ihnen das Prinzip "Zeit" nur schwer zu erklären.

Folgender Dialog fand gestern statt:

Mara: Wie lange dauert es noch, bis "Wissen macht Ah" kommt?
Papa: Noch zwanzig Minuten.
Mara: Wie lange sind zwanzig Minuten.
Papa: Zwanzig Minuten.
Mara: Ja, aber wie lange dauert das?


Kinder wollen wissen, wie lange es dauert. Sie wollen keine Zahl als Antwort und sie wollen auch keine dumme Antwort. Mit dieser Liste können Kinder schon beim bloßen Anblick erahnen, dass es doch noch etwas länger dauert, als befürchtet. Durch tägliches Ankreuzen der "erledigten" Schlafnacht wird ein langer Zeitraum überschaubar gemacht.

Jetzt beantwortet sich die Frage jeden Tag ein bischen mehr.

Und dann ist Weihnachten.



Link: KinderRatTat - Extras - Wie lange noch?

Peter Klauer

200701Do.Nov
Letzte Änderungen

Kommentare: 0 Einen Kommentar hinzufügen
Dieser Beitrag wurde
					insert into counter_history
					(ch_id_counter, ch_ip )
					values( 476, '52.91.90.122')
					
Field 'ch_sessionid' doesn't have a default value